Swiss Private Savings
Тел. : +7 499 2421431
Тел. : +7 499 2558099
info@swissprivatesavings.com



Главная  / Финансовый гуру

Ölcrash geht weiter - haben wir bald einen negativen Ölpreis? 20.04.2020, 10:10

Die Welt steht schon seit einiger Zeit auf dem Kopf – Minuszinsen - und an den Strombörsen kommt es immer häufiger zu Minuspreisen - wer Strom abgenommen bekommen will, muss auch noch draufzahlen. Damit sind wir beim Öl. Aufgrund der Pandemie ist die weltweite Ölnachfrage drastisch zurückgegangen und die ölfördernden Länder sind zerstrittener denn je. Mit der sinkenden Nachfrage beginnen sich die Öllager zu füllen. Als Folge sind die Rohölpreise seit dem Jahresbeginn um rund 70% gesunken. Sobald das Öl aus dem Boden gepumpt ist, muss es gelagert und transportiert werden — und das kostet viel Geld. Wenn der Ölpreis abstürzt, bedeutet das für viele Produzenten, dass sie beim Verkauf von Öl Geld verlieren, weil sie die Produktionskosten nicht wieder hereinholen können. Das bedeutet, dass es für die Produzenten schon bald billiger ist, das Öl zu verschenken, als es selbst zu lagern.

Schon kaufen Hedgefonds Tanker, um das schwarze Gold darin zu lagern, in der Hoffnung auf höhere Preise. Doch die Spekulation geht nicht auf. Der Ölpreis fällt weiter. Man kann zwar die tägliche Ölförderung kürzen, aber nicht einfach eine Ölquelle abstellen. Ein negativer Ölpreis ist also gar nicht so unwahrscheinlich. Im Gegenteil, in Nordamerika verlangt (nicht bezahlt) ein Raffineriebetreiber 0.50 USD für einen Barrel North Dakota Sour, um dieses zu verarbeiten.

Und was heute für eher exotische Ölsorten gilt, könnte morgen schon für WTI und Brent drohen: Negative Preise bei Abnahme des Öls durch die Raffinerien, wegen Überangebots. Für das weltweite Finanzsystem wäre das eine Katastrophe, denn am Öl hängt eine Pyramide von Krediten in Billionenhöhe, inklusive ganzer Staaten mit ihren Budgets. So hat Russland das Jahresbudget auf Basis von 50$ / Barrel geplant. Doch es fallen derzeit nicht nur die Einnahmen komplett weg, sondern auf der Ausgabenseite explodieren derzeit die Kosten aufgrund der Corona-Epidemie.

Auch wenn heute ein negativer Ölpreis noch als sehr unwahrscheinlich angesehen wird – Negativzinsen hätte vor 10 Jahren auch niemand für möglich gehalten.

 



Назад
© Swiss Private Savings, 2020. Разработка — Darbin.ru.